· 

2018 ist da - und jetzt wird angepackt

Hallo, schön dass du wieder da bist. Ich wurde von Freunden schon gefragt, wann endlich wieder ein neuer Blogartikel online gestellt wird. Tara ... und hier ist er schon. Ich hoffe ihr seid alle gut im neuen Jahr angekommen und konntet die Sorgen von 2017 hinter euch lassen. Ich habe den Jahreswechsel gut überstanden und bin, obwohl das Jahr noch so jung, schon wieder fleißig gewesen. Am Blog wurde ein bisschen gebastelt, das Design hat sich geändert. Ach ja, auch mein eigenes Logo darf ich euch präsentieren. 

Aber auch sonst bin ich schon sehr fleißig bei der Arbeit und beim Organisieren. Wie schon angekündigt, verlasse ich mit meinem Lebenspartner und den Haustieren das Grätzel Darnautien (Wien) ziemlich zu Beginn des neuen Jahres 2018. Ich darf euch verraten, die Wohnung ist schon fast leer, Ende Januar folgen die restlichen Möbeln in unser neues Heim. Ja, ich bin schon im Übersiedlungsstress. Jetzt gönne ich mir aber mal ein wenig Auszeit, sitze gerade bei einer Tasse Kaffee am Schreibtisch und schreibe diesen Blogbeitrag. Nach der Übersiedlung geht es schon mit der Planung für meine Europatour mit dem PKW weiter. Wobei, so richtig durchplanen werde ich bei dieser Tour nichts. Ich suche mir die besten Hotels und die feinsten Adressen von Restaurants heraus, welche ich bei diesem Ausflug besuchen werde. Nebenbei besuche ich edle Weinkellereien, regionale Produkte und deren kreative Herstellungsorte, aber auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und einzigartige (Wochen-)Märkte. Ich will bei der Reise auch die Menschen und die heimische Küche kennen lernen.

Bei der Tour fahre ich entlang der Südküste über Venedig - Bologna - Genua - San Remo - Monte Carlo - Nizza - St. Tropez - Marseille - Montpellier - Lloret de Mar - Barcelona - Sitges - Valencia - Alicante - Almeria - Malaga - Gibraltar - Cádiz - Faro - bis nach Lissabon. Nach ein paar Tagen Aufenthalt in Lissabon geht es durch die Nordseite über Porto - Santiago de Compostela - Bilbao - San Sebastian - Bordeaux - Rochefort - Saint Nazaire - Le Mans - Paris - Le Havre - Calais - Brügge - Antwerpen - Rotterdam - Amsterdam - Ostfriesland - Cuxhaven - Altes Land - Hamburg zurück nach Wien. Dabei werde ich mir bestimmt, je nach Wetter, Lust und Laune, drei bis fünf Wochen Zeit nehmen. 

Wie du siehst, ich bin im neuen Jahr 2018 schon recht fleißig. Vieles wird zur Zeit schon umgesetzt: Ich bewege mich an Orten, an denen ich mich wohlfühlen kann. Ich mache die Arbeit, die mir sehr viel Spaß und Freude bereitet. Ich gebe mich mit Menschen ab, die mir gut tun und denen ich Vertrauen kann. Ich gönne mir die (Frei-)Zeit, die ich für mich und meine Familie, Haustiere und Freunde benötige. Ich setze mein tolles Projekt in Norddeutschland um. Ich plane die große Europatour. Zuvor, wie schon erwähnt, ist die Übersiedlung voll im Gange. Und, was hast du dir für 2018 alles vorgenommen? 

Im letzten Jahr habe ich diesen Blogartikel "Zeit für Veränderungen" geschrieben. Und diese Zeit begann mit diesem Jahreswechsel. Ich beginne das neue Jahr nicht mit vielen Vorsätzen, sondern mit wenigen großen Taten. Denn wer schon nur begonnen hat, hat bereits die Hälfte erreicht. Doch das Beginnen wird nicht belohnt, einzig und allein das Durchhalten. Ich wünsche euch viel Spaß und Kraft beim Durchhalten und Umsetzen eurer Vorsätze und Taten.

Links: Im Text

Texte: Der Blogteufel

Fotos: Der Blogteufel | Pixabay

Kommentar schreiben

Kommentare: 0